Neue Forschungen zur Älteren Schweizer Geschichte und Geschichte der Frühen Neuzeit

17. Mai 2024 - 09:15 bis 17:00
Kolloquium
  • Markus Bardenheuer (Basel)
    Ausgegossene Reden. Konfession, Männlichkeit und Geselligkeit in der frühmodernen Eidgenossenschaft
  • Patricia Hegglin (Bern)
    Thurgauer Gerichtsherrschaften als Schauplatz der innereidgenössischen Machtkonkurrenz in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts
  • Philippe Schmid (Basel)
    Reisende Sekretäre: Schweizer Geistliche und die Organisation der Aufklärung
  • Adrina Schulz (Zürich)
    Public Women and Poor Daughters: Prostitutes in Early Modern Zurich
  • Christa Schneider (Bern)
    Von Hexen und (grammatischem) Geschlecht
  • Ulrike Krampl (Tours)
    Medienwandel und Namensidentität im 18. Jahrhundert. Überlegungen zur französischen Anzeigenpresse
  • Andreas Berger (Bern)
    Über die Rationalität des Irrationalen: Indirekte Selbsttötung in der frühneuzeitlichen Eidgenossenschaft
Organisiert von
Historisches Institut Bern (Andreas Berger, Sarah Rindlisbach Thomi, Nadir Weber, Samuel Weber)

Veranstaltungsort

Universität Bern, Unitobler
Länggassstrasse 49
3012 
Bern

Kosten

CHF 0.00