The Swiss portal for the historical sciences

Normen und Standards in den digitalen Geschichtswissenschaften

12.11.2021 - 10:00 to 16:00 Add to calendar
Workshop

GND? LOD? IIIF?

Workshop Normen und Standards in den digitalen Geschichtswissenschaften

An welchen Standards sollen sich digitale Projekte in den Geschichtswissenschaften orientieren? Welche Normen bewähren sich im Umgang mit Quellen aus Archiven oder Bibliotheken? Die Abteilung Grundlagenerschliessung der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte (SGG) will über Chancen und Herausforderungen bei der Konzeption, Herstellung und Pflege von interoperablen Forschungsdaten diskutieren, um eine Orientierung im Dschungel der Normen und Standards zu bieten. Ein Glossar der einschlägigen Begriffe und ein Katalog der wichtigsten Standards wird als working paper vor dem Workshop zur Kommentierung online veröffentlicht. Die Publikation des überarbeiteten Papiers ist nach dem Workshop geplant:
bit.ly/normen-und-standards [Der Link führt auf ein Google Dokument, die Datenschutzrichtlinien von Google kommen zur Anwendung]

Die Orientierung an Standards erlaubt den Anschluss an inter- und transnationale Forschungsarbeiten, in dem Resultate weiterverwendet werden können. Gleichzeitig erleichtert die Verwendung von Standards die Aufbewahrung und Archivierung der Datenstämme.

Programm:
09:30-10:00 Eintreffen und Kaffee
10:00-10:30 Willkommen und Begrüssung
10:30-12:30 Drei Inputs aus drei Perspektiven zu Normen und Standards in den Geschichtswissenschaften
Moritz Feichtinger: born digital data
Martin Stuber: Editionen und Editionsnetzwerke
Rita Gautschy: Infrastrukturen/DaSCH
12:30-13:30 Mittagessen (finanziert durch die SGG)
13:30-15:00 Austausch in Arbeitsgruppen (mit Arbeit am Dokument)
15:00-16:00 Schlussdiskussion

Die Zielgruppen des Workshops und des Papiers sind Projekte mit historischem Fokus, Historiker*innen, die mit Daten arbeiten, Dokumente erschliessen und online publizieren, Institutionen mit historischen Beständen und Informatiker*innen, die an geschichtswissenschaftlichen Projekten mitarbeiten.
Die Veranstaltung ist kostenfrei; das Mittagessen wird von der SGG offeriert.

Der Workshop wird finanziert und organisiert durch die Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (Abteilung Grundlagenerschliessung) und die Universität Bern (Walter Benjamin Kolleg, Digital Humanities).

Anmeldung: anmeldung@sgg-ssh.ch

An der Universität Bern gilt Zertifikatspflicht (3G Regel). Die Veranstaltung kann auch per Stream besucht werden.

ZOOM-Registrierung

Event organizer: 
Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG), Digital Humanities Universität Bern

Venue

Universität Bern, Hauptgebäude, Raum 331
Hochschulstrasse 4
3012
Bern

Contact

Tobias Hodel
Event language(s): 
German
French
Italian

Additional event information

Event file: 

Cost information

Event cost: 
0.00 CHF
Die Kosten für die Mittagspause werden durch die SGG getragen.

Registration information

Registration online