The Swiss portal for the historical sciences

Rezension: Balancing the Commons in Switzerland

Das Buch «Balancing the Commons in Switzerland» präsentiert Resultate eines interdisziplinären Forschungsteams, das untersucht hat, wie sich die im Mittelalter entstandenen Commons in der Schweiz an den fundamentalen Wandel angepasst haben und wie sie heute in einem stark veränderten gesellschaftlichen Umfeld dastehen. Die Geschichten von fünf Commons im alpinen Raum werden eingehend dargestellt und verglichen, wobei der Fokus der Analyse auf der jüngeren Vergangenheit und der Gegenwart liegt.

Salome Egloff (Zürich) hebt in ihrer Rezension zwei Stärken des Buchs besonders hervor: Zum einen der «Methodenmix, der eine ganzheitliche Herangehensweise an den Untersuchungsgegenstand zulässt und dadurch eine Kritik und Erweiterung bestehender Theorien ermöglicht.» Zum andern würde ein «sehr differenziertes Bild der Commons in der heutigen Zeit» gezeichnet. Sie sieht das Buch denn auch als «ein Plädoyer sowohl für eine höhere Anerkennung als auch für einen verstärkten Einbezug der Commoners in politische Aushandlungsprozesse».

Lesen Sie die ganze Rezension frei und online auf infoclio.ch und HSozKult!


Salome Egloff: Rezension zu: Haller, Tobias; Liechti, Karina; Stuber, Martin; Viallon, François-Xavier; Wunderli, Rahel (Hrsg.): Balancing the Commons in Switzerland. Institutional Transformations and Sustainable Innovations, London 2021, in: infoclio.ch, 21.06.2022, <https://www.infoclio.ch/de/rez?rid=115370>.