Frauen ins Museum! Erfahrungsaustausch rund um zwei Ausstellungen zur Frauen- und Geschlechtergeschichte

13. April 2022 - 19:00 a 20:30
Panel discussion

Was können frauen- und geschlechterhistorische Ausstellungen bewirken? Welche Herausforderungen stellt die öffentliche und museale Inszenierung von Fragen aus diesem Forschungsfeld dar? Welche Diskussionen können daraus in der Öffentlichkeit entstehen? Im ersten Stammtisch des Historikerinnennetzwerk Schweiz 2022 liefern uns die Macher*innen der Ausstellungen «Quoi de neuf pussyhat ?» (Musée historique Lausanne) und «50 Jahre Frauenstimmrecht in Zürich. Was wollt ihr denn noch?» (Stadthaus Zürich) Einblicke hinter die Kulissen der Austellungsarbeit. Im gemeinsamen Gespräch reflektieren sie über den Platz von Frauen und Geschlecht im Museum und in der Vermittlungsarbeit.

Es diskutieren
Diana Le Dinh (conservatrice des collections photographiques) et Claude-Alain Künzi (conservateur des arts appliqués), commissaires de l’exposition «Quoi de neuf pussyhat ?» (Musée historique Lausanne)
Lou-Salomé Heer und Bettina Stehli, Historikerinnen (Universität Bern), Kuratorinnen der Ausstellung «50 Jahre Frauenstimmrecht in Zürich. Was wollt ihr denn noch?» (Stadthaus Zürich)
Modération: Pauline Milani, historienne, Université de Fribourg

Organised by
Historikerinnennetzwerk Schweiz/Réseau suisse des historiennes (Angela Wittwer, Zoé Kergomard)

Venue

Online
Online

Contact

Zoé Kergomard

Event language(s)
German
French

Additional event information

Registration information

Registration online