The Swiss portal for the historical sciences

Mit und dank dem Frauenstimm- und Wahlrecht ins feministische Paradies?

01.03.2023 - 17:15 to 18:45 Add to calendar
Panel discussion

Expertinnengespräch mit Franziska Rogger und Prof. Kristina Schulz, Historikerin
in der Wechselausstellung «Kraftakt Frauenstimm- und Wahlrecht».

Franziska Rogger
Franziska Rogger, lange Jahre Archivarin der Uni Bern, arbeitet als freischaffende Historikerin. Mit ihren authentischen Forschungen belegt sie, dass die Annahme des Frauenstimm- und Wahlrechts 1971 kein eruptives Ereignis war. Ihre Bücher Gebt den Schweizerinnen ihre Geschichte und Wir wollen auf das Stimmrecht hinarbeiten zeigen, wie die Schweizerinnen innerhalb demokratischer Spielregeln über Jahrzehnte den Boden für dieses Recht bereiteten. Ihre Erkenntnisse sind die Grundlagen der Panorama-Projektion Hommage-Omaggio-Omagi 2021 und der Begleitveranstaltungen.

Kristina Schulz, Prof.
Kristina Schulz ist Historikerin und Professorin für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Neuchâtel. Sie forscht zur Geschichte sozialer Bewegungen, insbesondere des Feminismus, sowie zur Exil- und Migrationsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie ist Autorin zahlreicher Werke zur Geschichte der Frauenbewegung und leitet das interdisziplinäre Oral History Projekt «Neue Frauenbewegung 2.0». Im Expertinnengespräch vom 1. März 2023 erzählt sie die Geschichte nach 1971, nach der Zeit, die in Hommage-Omaggio-Omagi 2021 zu 50 Jahren Frauenstimmrecht gezeigt wird.

Organised by: 
Landesmuseum Zürich

Venue

Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
8001
Zürich

Contact

Additional event information

Cost information

0.00 CHF

Registration information