History Talks: Die Macht der Grenze: Wie Staaten filtern

3. September 2024 - 18:30 bis 20:00
Panel discussion

mit Judith Miggelbrink und André Holenstein

Wir leben in einer globalisierten Welt. Waren, Dienstleistungen und Menschen bewegen sich in hoher Frequenz von Land zu Land, von Kontinent zu Kontinent. Sind Grenzen damit unwichtig geworden? Das Gegenteil ist der Fall. Auch wenn man das Ein- und Aussortieren heute oft nicht mehr wahrnimmt, weil es digital oder in entfernten Gegenden passiert: Grenzkontrollen sind eine Obsession der Moderne.

Der Historiker André Holenstein und die Geografin Judith Miggelbrink diskutieren über Schmuggel, Flucht und regionale Wirtschaftsräume, über Kosmopolitismus und nationale Identität.

Moderation: Andreas Tobler, Kulturredaktor beim Tages-Anzeiger

 

 

Organised by
Landesmuseum Zürich

Veranstaltungsort

Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
8021 
Zürich

Kosten

CHF 20.00

Anmeldung