The Swiss portal for the historical sciences

«Rote Hoffnung» und «Rote Gefahr» Die Schweiz, Russland und der Kommunismus im 20. Jahrhundert

11 November, 2021 to 16 December, 2021 Add to calendar
Course

Das 20. Jahrhundert wird nicht zufällig als Zeitalter der Extreme bezeichnet. Die politischen und ideologischen Gegensätze prägten auch die Schweiz, die trotz Neutralität klar zum «westlichen Lager» gehörte. Die Sowjetunion wurde nach der Oktoberrevolution 1917 zum Feindbild schlechthin. Ungeachtet dessen faszinierte das sowjetische Projekt nicht wenige Schweizer/-innen, die sich in West und Ost für die kommunistische Bewegung einsetzten. In dieser Vortragsreihe wollen wir in sechs Stationen das spannungsvolle Verhältnis der Schweiz zum Kommunismus mit Blick auf Russland und die Sowjetunion erkunden. Anlass der Reihe ist die Ausstellung «Auf der Suche nach Fritz Platten» in der Universitätsbibliothek Basel.

Bitte beachten Sie die weiteren Informationen zur Anmeldung, den Kurskosten und dem Programm auf der Webseite der Volkshochschule beider Basel.



Vorträge:
• Peter Collmer: Der Schweizer Blick auf die Sowjetunion im 20. Jahrhundert
• Bernard Degen: Die Schweizer Arbeiterbewegung zwischen Sozialdemokratie und Kommunistischer Bewegung
• Rhea Rieben: Mythos Fritz Platten. Aufstieg und Fall des Schweizer Arbeiterführers
• Frithjof Benjamin Schenk: «Die rote Pest». Die Schweizer Angst vor dem Kommunismus zwischen den Weltkriegen
• Bettina Blatter: Antikommunistische Organisationen in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz während des Kalten Krieges
• Brigitte Studer: Netzwerke der Weltrevolution. Kommunistisches Engagement im 20. Jahrhundert

Es können auch einzelne Vorträge besucht werden.

Organised by: 
Volkshochschule beider Basel in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Osteuropäische Geschichte, Universität Basel

Venue

Universität Basel, Kollegienhaus
Petersplatz 1
4052
Basel

Additional event information

Cost information

126.00 CHF
Es können auch einzelne Vorträge besucht werden.