IASA-Jahrestagung 2011

11.11.2011 bis 12.11.2011 Add to calendar

Die Ländergruppe Deutschland / Deutschschweiz der Internationalen Vereinigung der Schall- und audiovisuellen Archive (IASA) lädt für die Jahrestagung 2011 nach Basel ein. Gastgeberin dieses Jahr ist die Musikhochschule der Stadt Basel, die mit ihrer Schola Cantorum international einen guten Ruf geniesst.

In Basel erwartet Sie ein vielseitiges Programm: vom digitalen Archiv zurück über die analoge Audiokassette bis zu den historischen Tonträgern von Edison, wie auch Beiträge zur Jazz- und Rockgeschichte und zu speziellen Sammlungen.

Programm:

Freitag, 11. November:
09.30 - 09.45 Uhr Begrüßung
N.N. Rektorat der Musik-Akademie der Stadt Basel
Pio Pellizzari (Schweizer Nationalphonothek, Lugano, Vorsitzender der Ländergruppe Deutschland/Deutschschweiz e. V. und Vizepräsident der internationalen IASA)
Kurt Deggeller (Direktor Memoriav Bern Vorsitzender des Organisationskomitees)

09.45 - 10.45 Uhr Das digitale Archiv
Moderation: Kurt Deggeller
Maike Albers (transfer media gGmbH, Babelsberg) MEDIAGLOBE “Suchen und Finden – Das digitale Medienarchiv”
Dr. Susanne Ziegler (Ethnologisches Museum, Phonogramm-Archiv Berlin) Die Walzensammlung Elsa Mahler – eine Geschichte ohne Happy End?

10.45 - 11.15 Uhr Kaffeepause (auf Einladung der Musik-Akademie)

11.15 - 12.45 Uhr Die analoge Audiokassette
Moderation: Pio Pellizzari
Rudolf Müller (Memoriav, Zürich / Bern) Kassetten in den Beständen der Schweizer Radios
Christian Gasser (Freischaffender Autor, Zürich) Die Mixkassette – eine kleine Live-Performance

12.45 - 14.30 Uhr Mittagspause (Selbstzahler)

14.30 - 16.00 Uhr Beiträge zur Geschichte des Jazz und der Rockmusik
Moderation: Ulrich Duve
Dr. Rainer E. Lotz (Birgit-Lotz-Verlag, Bonn) Schwarze Musik in Europa
Samuel Mumenthaler (Autor und Sammler, Bern) Zur Schweizer Rockgeschichte
Dölf Stöcklin (Diskograf und Sammler, Filmemacher, Bassersdorf) Teddy Stauffer (mit Film)

16.00 - 16.30 Uhr Kaffeepause (auf Einladung der Musik-Akademie)

16.30 Uhr Abfahrt nach Seewen
Führung durch das Museum für Musikautomaten
(Sammlung Dr. h.c. Heinrich Weiss-Stauffacher)

Anschliessend Nachtessen und Rückfahrt

Samstag, 11. November

09.00 - 10.30 Uhr Mitgliederversammlung (gesonderte Tagesordnung)

10.30 - 11.00 Uhr Kaffeepause (auf Einladung der Musik-Akademie)

11.00 - 12.45 Uhr Historische Tonträger und Nachlässe
Moderation: Jochen Rupp
Stephan Puille (Tonarchäologe, Berlin)
Theo Wangemanns Reise durch Mitteleuropa mit dem Edison Phonographen, 1889-1890
Pio Pellizzari (Fonoteca Nazionale, Lugano) Musiknachlässe und ihre Zukunft

12.45 - 14.30 Uhr Mittagessen (Selbstzahler)

14.30 - 16.45 Uhr Offenes Forum und Carte Blanche für Sammler aus der Schweiz
Moderation: Detlef Humbert
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, sich am Forum mit kürzeren Referaten, Präsentationen und Diskussionsbeiträgen zu beteiligen! Bitte informieren Sie den Sekretär der Ländergruppe vor der Sitzung, falls Sie etwas beitragen möchten. Bisher können wir ankündigen:
David Holtschneider (Diplom-Restaurator, Köln
Physische Restaurierung von Schallplatten), Rudolf Müller (Memoriav, Zürich Schadensbilder aus dem Schallfolienbestand von Radio Genève)

Pio Pellizzari Schlusswort des Vorsitzenden

17.00 Uhr Ende der Tagung

Organisiert von: 
Internationale Vereinigung der Schall- und audiovisuellen Archive
Kontakt
Veranstaltungsort
Musik-Akademie der Stadt Basel, Kleiner Saal
Leonhardsstrasse 6
4003
Basel
Basel Stadt
Sprachen der Veranstaltung: 
Deutsch
Zusätzliche Informationen
Kosten
Kosten Veranstaltung: 
0.00 
Anmeldung
Anmeldung online