Fundbüro für Erinnerungen № 3: Repair

9. mars 2024 - 4. janvier 2026
Exposition

Bergsport ist im Trend. Ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen ist dringend nötig und nimmt ebenso die Hersteller wie die KonsumentInnen in die Pflicht. Durch die Pflege und das Reparieren bis zum Recyclen oder Umnützen des eigenen Materials können wir alle einen Beitrag gegen die wachsenden Abfallberge leisten – denn Gebrauchsgegenstände gehen auch am Berg irgendwann kaputt.

In der Sammlung des Alpinen Museum wimmelt es von reparierten, geflickten, gestopften und gespleissten Objekten. Es wimmelt von Gegenständen, die Gebrauchsspuren tragen. Doch meist fehlen die Geschichten dazu. Was geschah, bevor Loretans Expeditionshose einen grossen Flick erhielt? Weshalb durften die unterwegs angefertigten Einwegschuhe aus Stoff keine Spuren im Schnee hinterlassen? Welches Ereignis erforderte das Spleissen des Hanfseils?

Mit dem «Fundbüro für Erinnerungen №3: Repair» durchforstet das Alpinen Museum die Sammlung nach geflickten und reparierten, mehrmachgenutzten und gewarteten Objekten und den dazugehörenden Geschichten über Pflegerituale, kreative Reparaturen, Missgeschicke und Notfälle am Berg. Das Publikum wird nach den eigenen Livehacks gefragt, dem Wissen über Materialpflege und bietet eine lustvolle Diskussion über Nachhaltigkeit, Konsum und Sicherheit im Bergsport.

9.3.2024 - 4.1.2026 -  | 10:00 - 17:00 | Di,Mi,Do,Fr,Sa,So

Organisé par
Alpines Museum der Schweiz

Lieu de l'événement

Schweizerisches Alpines Museum
Helvetiaplatz 4
3005 
Bern

Kontakt

Alpines Museum der Schweiz

Téléphone
031 350 04 40

Informations supplémentaires sur l'événement

Coûts de participation

CHF 18.00
Lernende/Studierende: CHF 12.00, Jugendliche (zwischen 12. und 16. Geburtstag): CHF 6.00, Kinder (bis zum 12. Geburtstag): gratis