Wissenschaftliche Assistenz in Kirchengeschichte

Am Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte (Prof. Dr. Tobias Jammerthal) ist per 1. Januar 2025 oder nach Vereinbarung die Stelle einer Wissenschaftlichen Assistenz zu besetzen. Sie bietet die Gelegenheit zur Promotion im Bereich der Kirchen- und Theologiegeschichte mit dem Schwerpunkt der (bevorzugt Schweizerischen) Reformationsgeschichte. Die Stelle ist (vorerst) auf drei Jahre befristet, kann aber verlängert werden.

Ihre Aufgaben
Ihre Tätigkeit umfasst die Mitwirkung bei Forschungsprojekten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die Unterstützung bei der administrativ-technischen Vorbereitung und Durchführung von Kongressen, Summer Schools und Gastvorträgen, die Koordination der Neuanschaffungen von Fachliteratur sowie die Unterstützung im Bereich der Lehre, insbesondere der Mitwirkung bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen, in Form der regelmässigen eigenständigen Planung und Durchführung des Proseminars, sowie der Betreuung von Studierenden. Wünschenswert ist ferner die Bereitschaft, den Empfang externer Gäste im Institut beispielsweise durch Hausführungen zu unterstützen.
Sie verfolgen ein eigenes ausgerichtetes Forschungsprojekt im Bereich der (bevorzugt Schweizerischen) Reformationsgeschichte.

Ihr Profil
Sie streben eine Promotion im Bereich der Kirchen- und Theologiegeschichte an. Sie verfügen über einen sehr guten Studienabschluss im Bereich der protestantischen Theologie (Master, Diplom, I. Theologisches Examen oder I. Staatsexamen) und verfügen über die erforderlichen Kenntnisse im Bereich elektronischer Textverarbeitung sowie im Bereich der für Ihr Forschungsprojekt notwendigen Sprachkenntnisse (Latein, frühneuzeitliches Deutsch). Sie haben gute Englischkenntnisse. Wünschenswert sind gute Kenntnisse in einer weiteren der offiziellen Sprachen der Schweiz.

Wir bieten Ihnen
Es erwartet Sie eine spannende und anspruchsvolle Tätigkeit, die Ihnen vielfältige Erfahrungen in Lehre und Forschung ermöglicht und hervorragende Bedingungen zur Erarbeitung einer akademischen Qualifikation bietet. Sie finden zudem durch die Anbindung an das Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte mit seinen Kooperationspartnern im In- und Ausland einen vorzüglichen Rahmen zur internationalen und institutionellen Vernetzung vor. Regelmässige gemeinsame Forschungsseminare mit anderen Lehrstühlen und Instituten im In- und Ausland sowie die an der Fakultät bestehende Peer-Mentoring-Group Kirchengeschichte ermöglichen Ihnen einen regelmässigen Austausch mit anderen Nachwuchsforschenden im Fach. An der Universität Zürich haben Sie ausserdem beste Gelegenheit für Erwerb und Vertiefung überfachlicher Kompetenzen über die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch den UZH Graduate Campus und zahlreiche Weiterbildungsangebote.
Die für Ihre Tätigkeiten erforderlichen technischen Gerätschaften und einen Arbeitsplatz im Hause stellen wir Ihnen zur Verfügung. Über die Betreuung Ihres Promotionsprojektes (allgemeines Doktorat oder im Rahmen eines Doktoratsprogramms) hinaus erhalten Sie in jährlichen Mitarbeitendengesprächen qualifiziertes Feedback zu Ihrer Tätigkeit und die Möglichkeit, Perspektiven Ihrer weiteren Karriere zu verfolgen.

Stellenantritt

Der Stellenantritt erfolgt per 1. Januar 2025 oder nach Vereinbarung.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen ein bis zum 1. Oktober 2024.

Weiter Auskünfte: Prof. Dr. Tobias Jammertha, tobias.jammerthal@uzh.ch

 

Employer
Universität Zürich
Employment percentage
50%
Place of work
Zürich
Application deadline