Das Schweizer Fachportal für die Geschichtswissenschaften

Dozentur "Migrationsgeschichte"

Am Historischen Institut der Universität Bern ist zum 1. Februar 2019 eine

Dozentur für neuere oder neueste Geschichte (Migrationsgeschichte)

zu besetzen.

Aufgaben
Die Aufgaben der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers liegen in Forschung und Lehre im Bereich der Migrationsgeschichte der neueren oder neuesten Geschichte. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Institut und mit benachbarten Disziplinen wird vorausgesetzt. Die Lehrverpflichtung beträgt acht Semesterwochenstunden.

Profil
Voraussetzung für die Bewerbung ist ein fortgeschrittenes Habilitationsprojekt, eine Habilitation oder der Nachweis einer gleichwertigen wissenschaftlichen Qualifikation.

Die Stelle ist bis zum 31.12.2022 befristet. Abhängig von den Strategieentscheiden der Universitätsleitung und der Fakultät ist eine Verlängerung eventuell möglich.

Die Stelle dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Universität Bern strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in akademischen Positionen an und fordert deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungen
Bewerbungen mit Lebenslauf, Verzeichnis der Publikationen und Lehrveranstaltungen sind bis zum 4. November 2018 elektronisch einzureichen an das Historische Institut der Universität Bern, Länggassstrasse 49, CH-3012 Bern (keith.cann@hist.unibe.ch), zuhanden des Geschäftsführenden Direktors, Prof. Dr. Christian Büschges. Schriften sollen nur auf besondere Aufforderung eingesandt werden.

Information

Arbeitgeber: 
Universität Bern
Arbeitsumfang: 
100%
Arbeitsort: 
Bern
Bewerbungsfrist: 
4. November 2018
Kontakt: 
Keith Cann-Guthauser Unitobler, Länggassstrasse 49 3012 Bern keith.cann@hist.unibe.ch