Das Schweizer Fachportal für die Geschichtswissenschaften

Digitales Projekt zur Geschichtsvermittlung

Page 1 of 2

Projektaufruf: Schlagen Sie uns Ihr digitales Projekt zur Geschichtsvermittlung vor!

Am 13. November findet – für einmal im digitalen Raum – die infoclio.ch-Tagung 2020 statt, die sich dieses Jahr mit dem Thema Kulturvermittlung und Geschichtswissenschaften befasst.

Wie kann die Geschichte einem grösseren Publikum präsentiert werden? Wie spielen die Forschung, die Kulturinstitutionen und die Öffentlichkeit bei dieser Vermittlung zusammen? Wie gelingt es Historikerinnen und Historikern, ihre Arbeit konstruktiv in die öffentlichen Debatten einzubringen? Und welche Inhalte und Formate sind hierfür besonders geeignet? Das sind einige der Fragen, denen die Tagung nachgeht.

infoclio.ch muss die Tagung zwar aufgrund der Einschränkungen infolge der aktuellen Situation in den digitalen Raum verlegen, will die aussergewöhnlichen Umstände jedoch nutzen, um mit verschiedenen Formaten der digitalen Vermittlung zu experimentieren.

Im Vorfeld der Tagung stellen wir eine Galerie mit digitalen Vermittlungsprojekten zur Geschichte zusammen, die während der Tagung an einer interaktiven, virtuellen Diskussionsrunde von Expertinnen und Experten live diskutiert wird.

In diesem Rahmen lancieren wir einen Aufruf zur Eingabe von digitalen Projekten zur Geschichtsvermittlung aus der Schweiz. Wir suchen vielfältige Angebote, die historische Inhalte im Internet vermitteln und die sich nicht ausschliesslich an ein akademisches Publikum richten. Denkbar sind etwa thematische Websites, virtuelle Ausstellungen, Crowdsourcing-Projekte, Podcasts oder Videocasts, interaktive Angebote oder Blogs. Die eingegebenen Projekte werden auf der Webseite zur Veranstaltung präsentiert und dienen als Grundlage für die Diskussionsrunde.

Sie können Ihr eigenes Projekt oder auch ein Angebot, an dem Sie nicht beteiligt sind, über das untenstehende Online-Formular bis am 10. Oktober 2020 auf unserer Website eingeben. Das infoclio.ch-Team behält sich das Recht vor, eine Auswahl aus den vorgeschlagenen Projekten zu treffen.