Fragmentarium – Laboratorium für digitale Fragmentenforschung


Unter der Leitung von Professor Christoph Flüeler von der Universität Freiburg haben sich die bedeutendsten Handschriftenbibliotheken Europas und Nordamerikas in den letzten drei Jahren am Aufbau der digitalen Forschungsplattform Fragmentarium beteiligt. Die innovative digitale Bibliothek ermöglicht die Katalogisierung, Beschreibung, Transkription und virtuelle Rekonstruktion von mittelalterlichen Handschriftenfragmenten.

Am Freitag, 1. September 2017 wird in der Stiftsbibliothek St. Gallen die so entwickelte Webanwendung für die Öffentlichkeit aufgeschaltet. Sie wird die Fragmentenforschung grundlegend verändern.