Le portail suisse pour les sciences historiques

Zeit der Ambivalenzen: Jugoslawien 1918-1941 zwischen Liberalität und Autoritarismus, "Balkanität" und "Europäizität"

1. Novembre 2018 - 18:15 Add to calendar
Cours magistral

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Höpken, Universität Leipzig

Im Rahmen der Vortragsreihe "Modernisierung und Fortschritt? Die Zwischenkriegszeit in Ostmittel- und Südosteuropa"

Die Vortragsreihe der Schweizerischen Osteuropabibliothek fragt nach der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Modernität der neuen ostmittel- und südosteuropäischen Staaten nach 1918. Prof. Dr. Wolfgang Höpken ergründet die Spannungsfelder des Königreichs und Vielvölkerstaats Jugoslawien - integrative Momente, aber auch zentrifugale Tendenzen.

Bild: 1 Dinar-Briefmarke von 1934 mit dem Bled-See
www.europeana.eu
Organisé par: 
Schweizerische Osteuropabibliothek SOB

Lieu de l'événement

Universität Bern, HS 101 (1. OG Ost) Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012
Bern

Contact

Informations supplémentaires sur l'événement

Coûts de participation

0.00 CHF
kostenlos

Inscription