Reformation findet Stadt. Ein Einblick zur städtischen Reformationsgeschichte anhand ausgewählter Originaldokumente

26.10.2017

Warum kam es zu Bilderentfernungen in den St.Galler Kirchen und zum Bildersturm im Münster? Was ist unter dem sogenannten Stock zu verstehen? Wie schmuggelte man verbotene Schriften? Ab wann konnte man sich scheiden lassen? Wie funktionierte Kommunikation über weite Distanzen im Kappelerkrieg? Waren die Mönche im Kloster St.Gallen tatsächlich bewaffnet? Kurz: Was geschah während der Reformation? Diesen und ähnlichen Fragen gehen wir Historikerinnen und Historiker der beiden St.Galler Stadtarchive und der Vadianischen Sammlung der Ortsbürgergemeinde nach.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtarchive und der Vadianischen Sammlung präsentieren ihre Lieblingsstücke aus ihren Beständen. Mitwirkende: Wolfgang Göldi, Dorothee Guggenheimer, Rezia Krauer, Marcel Mayer, Stefan Sonderegger, Nicole Stadelmann und Claudia Sutter.

Vortrag von 18.00 bis 19.00 Uhr

Organisateurs: 
Ortsbürgergemeinde St.Gallen, Reihe Stadtgeschichte im Stadthaus "Reformation findet Stadt"
Contact
Lieu de l'événement
Stadthaus, Festsaal, 3. OG
Gallusstrasse 14
9000
St. Gallen
Saint-Gall
Informations supplémentaires sur l'événement
Coûts de participation
Prix de l'événement: 
0.00 CHF
Inscription
Délai d'inscription: 
26.10.2017 - 18:00