Videos of the Digital History Summer School 2017

On our reporting page you can find the recordings of all the lectures of the Digital History Summer School at the University of Lausanne from 20-23 July 2012.

Following the success of a first edition in Bern (2013), this four-day Summer School offered historians (PhD-candidates, graduates students, established historians) the opportunity to acquire the basic principles of data usage in the historical sciences, and benefit from insights gained in other humanities and social sciences disciplines.

En savoir plus

Draussen im Heim. Bericht zur Kinderfürsorge in Appenzell 1945-1984 ist online verfügbar

Aufarbeitung Geschichte Waisenhaus Steig

Im Auftrag der Standeskommission haben Dr. Urs Hafner und Mirjam Janett die Geschichte des Kinderheims Steig nach dem Zweiten Weltkrieg aufgearbeitet. Sie haben dazu zahlreiche Zeitzeugen-Interviews geführt und die im Landesarchiv und im Archiv der Ingenbohler Schwestern überlieferten Dokumente ausgewertet. Entstanden ist der Bericht "Draussen im Heim. Die Kinder der Steig, Appenzell 1945-1984".

Der Bericht kann kostenlos bei der Ratskanzlei bezogen oder als PDF heruntergeladen werden.

Bild: Das Kinderheim in den 1970er-Jahren
En savoir plus

Memoriav-Fachtagung 2017: Videostatements, Präsentationen & Fotos


Am 23. Juni 2016 fand in Bern die Memoriav-Fachtagung «Evidenz audiovisuell» mit Referaten und interaktiven Workshops statt. Auf der Webseite von Memoriav sind nun die Präsentationen, Videostatements der Referierenden, Fotos und weitere Informationen zur Fachtagung online verfügbar.

En savoir plus

Projekt «Sammlungen Pestalozzianum»

2016 ist das Projekt «Sammlungen Pestalozzianum» gestartet. Das Sammlungsgut der Stiftung Pestalozzianum umfasst viele – teils noch unerschlossene – bildungshistorische Schätze. Ziel ist der Erhalt, die Erschliessung und Nutzbarmachung des Sammlungsgutes für Forschung und Öffentlichkeit.

En savoir plus

L’inscription est ouverte ! 6ème Festival Suisse des méthodes qualitatives: «Éthique et recherche qualitative en sciences sociales»

14 et 15 septembre 2017 à l’Université de Lausanne:
6ème Festival Suisse des méthodes qualitatives: «Éthique et recherche qualitative en sciences sociales



Selon une formule désormais bien rodée, le Festival se propose de présenter les innovations récentes dans le domaine des méthodes qualitatives et mixtes.

En savoir plus

Tagungsbericht: 50 Jahre digitale Transformation in der Schweiz. Visionen und Wirklichkeit von 1967 bis 2017

Am 15. Juni 2017 fand in Bern ein vom PTT-Archiv und der Senior Telecom Group organisiertes Symposium statt, an dem die Visionen und Entwicklungen der digitalen Transformation im Bereich der Telekommunikation in den vergangenen 50 Jahren diskutiert wurden.
En savoir plus

Appel à contribution: Revue Humanités numériques

Humanités numériques est une revue francophone consacrée aux usages savants du numérique en sciences humaines et sociales. Cette revue veut offrir un lieu de réflexion, de débat scientifique et d’expression aux chercheurs et enseignants dont les travaux s’inscrivent dans le champ des humanités numériques. Elle s’adresse donc aux spécialistes des sciences humaines, des sciences sociales et des disciplines liées aux technologies de l’information, ainsi qu’à tous ceux qui se sentent concernés par les transformations numériques des savoirs.

En savoir plus

L’UIT lance une nouvelle collection numérique

Le Service de la bibliothèque et des archives de l'Union internationale des télécommunications (UIT) a le plaisir d’annoncer qu’une nouvelle collection numérique, regroupant les journaux de l’UIT tout au long de l'histoire: 1869-2015, est désormais accessible à l’adresse: http://historicjournals.itu.int/issues.

En savoir plus

Neues Standardwerk zur Archäologie in der Schweiz: «Lebensweisen in der Steinzeit»

Kleinste Objekte und Reste aus lang vergangener Zeit reichen den Archäologen bereits aus, um eine Vielzahl von Erkenntnissen zur Ur- und Frühgeschichte zu liefern. Mit modernsten naturwissenschaftlichen Methoden gelangen sie zu bahnbrechenden Erkenntnissen, die bis anhin geltende Meinungen komplett revidieren. So ernährten sich die Menschen in der Altsteinzeit beispielsweise mit mehr pflanzlicher Kost als bisher angenommen. Für die Orientierung in Raum und Zeit halfen ihnen möglicherweise Steinreihen, die sie als Kalender verwendeten. Auch die Rollenverteilung funktionierte anders als vermutet: Die Bedeutung von Frauen und Kindern wurde lange unterschätzt. Über 30 Jahre nach «Fundort Schweiz» liefern 20 Expertinnen und Experten das lang erwartete neue Standardwerk zur Archäologie in der Schweiz: eine opulente, auch für Laien verständliche Geschichte der Steinzeit.

En savoir plus

Nouveaux inventaires en ligne

Les inventaires de quatre fonds d'archives supplémentaires sont désormais accessibles sur le site du Collège du travail.

En savoir plus

Pages

S'abonner à