Nouveaux inventaires en ligne

Les inventaires de quatre fonds d'archives supplémentaires sont désormais accessibles sur le site du Collège du travail.

En savoir plus

iigfädlet - Ostschweizer Textilgeschichten

Ausstellungsdauer bis 29. Oktober 2017

Die Ostschweiz war über Jahrhunderte die führende Region der schweizerischen Textilindustrie. Auf dem Land wurden in Heimarbeit oder in Fabriken Stoffe für den Weltmarkt hergestellt, in den Zentren wurden sie gehandelt. Und auch heute noch werden hier für eine internationale Kundschaft hochwertige Gewebe verarbeitet.

En savoir plus

Internationales Forschungsprojekt: Das Versprechen der Märkte

Neue Perspektiven auf die Wirtschaftskulturgeschichte der Frühen Neuzeit

Das von Dr. Tina Asmussen (Berlin), Dr. Eva Brugger (Basel) und Dr. Tim Neu (Göttingen) beantragte DFG-Netzwerk „Das Versprechen der Märkte“ entwickelt und erprobt Perspektiven für eine praxeologische Wirtschaftsgeschichte. Das Interesse des interdisziplinären Verbundes von ForscherInnen aus Kultur-, Wirtschafts- und Wissenschaftsgeschichte, Soziologie, Literatur- und Theaterwissenschaft richtet sich dabei auf die Märkte vorindustrieller Gesellschaften in ihrer ganzen Vielfalt – von konkreten Marktplätzen über transregionale Marktverflechtungen bis hin zu abstrakten Prinzipien und Allegorien ‚des Marktes‘.

En savoir plus

Journée suisse et internationale des archives (9 juin 2017): publication en ligne et en accès libre de plusieurs inventaires d’archives de communes neuchâteloises

Le Service intercommunal d’archivage participera à la Journée suisse et internationale des archives du 9 juin prochain, en inaugurant la publication en ligne et en accès libre de plusieurs inventaires d’archives de communes neuchâteloises dont il s’occupe.

Journée suisse et internationale des archives

En savoir plus

Tagungsbericht: Cash-Flow im späten Mittelalter. Kirchliche und kommunale Bauvorhaben zwischen Konflikt und Konsens

Am 23. und 24. März 2017 fand an der Universität Bern die internationale Tagung Cash-Flow im späten Mittelalter. Kirchliche und kommunale Bauvorhaben zwischen Konflikt und Konsens statt.

En savoir plus

Neue Rezension: 'Die amerikanische Verheissung'

Béatrice Ziegler (Pädagogische Hochschule der FHNW, Basel) hat Florian Webers Buch Die amerikanische Verheissung. Schweizer Aussenpolitik im Wirtschaftskrieg 1917/18 rezensiert.

En savoir plus

Thèse de Ruth Fivaz-Silbermann sur les Juifs refoulés durant la Deuxième Guerre mondiale : apports et limites selon Hans Ulrich Jost

La presse se fait l’écho du débat sur les refoulements aux frontières suisses durant la Deuxième Guerre mondiale, débat relancé par la thèse récente de l’historienne Ruth Fivaz-Silbermann. Le coeur du débat porte principalement sur deux points: le nombre de refoulés aux frontières suisses durant la guerre et le rôle joué par Heinrich Rothmund, alors Directeur de la division de la police du Département de justice et police, dans la politique de (non-) accueil des réfugiés.

En savoir plus

Retour du débat sur le nombre de Juifs refoulés aux frontières suisses durant la Deuxième Guerre mondiale

Les résultats de recherche de l'historienne Ruth Fivaz-Silbermann relance le débat sur la politique helvétique à l'égard des Juifs fuyant le régime Nazi durant la Deuxième Guerre mondiale. L'auteure affirme qu'environ 3'000 Juifs furent refoulés aux frontières franco-suisses entre 1940 et 1945. Ce chiffre contraste avec les estimations de la Commission Bergier qui, en 2002, évaluait à 24'500 le nombre total de personnes refoulées (comprenant tous les réfugiés et pas seulement les juifs et portant sur la totalité des frontières). Pour l'heure, les recherches de Ruth Fivaz-Silbermann, relance le débat ce que Guido Koller et Georg Kreis, membres de la Commission Bergier, saluent.

En savoir plus

Call for Submissions: International Research Award in Global History 2018

The Universities of Munich, Basel and Sydney announce the Fourth International Research Award in Global History. The successful applicant will receive up to €10,000 towards the organization of an international symposium at the History Department of the University of Munich. Applications are accepted until September 30, 2017

En savoir plus

Schweizer Archivtag 2017 - #IAD17 #archivCH

Keine Aufzeichnungen, keine Erinnerungen, keine Demokratie! Mit dieser Überzeugung begehen am 9. Juni 2017 die Archivarinnen und Archivare aus aller Welt den Internationalen Archivtag. Der Verein Schweizerischer Archivarinnen und Archivare (VSA) unterstützt diese weltweite Initiative und feiert den alle 5 Jahre durchgeführten Schweizer Archivtag daher ebenfalls am Freitag, dem 9. Juni 2017. Unter dem Titel „Archive ∞ verbinden“ finden in der ganzen Schweiz Veranstaltungen statt, die die Arbeit und das Wissen von Archivaren zeigen, die Geschichte(n), die in den Archiven schlummern, zum Leben erwecken und die Öffentlichkeit daran teilhaben lassen.

En savoir plus

Pages

S'abonner à