«Wan's nit gresser wiert, ist's eine schene Zwergin». Körperwunder, kleinwüchsige Diener und der Umgang mit Differenz an frühneuzeitlichen Fürstenhöfen

24.10.2018 - 18:15 - 20:00 Add to calendar

«Wan's nit gresser wiert, ist's eine schene Zwergin». Körperwunder, kleinwüchsige Diener und der Umgang mit Differenz an frühneuzeitlichen Fürstenhöfen

Vortrag von Eva Seemann (Zürich) im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte der Vormoderne"

Das Kolloquium Aktuelle Forschungen zur Geschichte der Vormoderne überschreitet die traditionelle Epochengrenze zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit und nimmt Kontinuitäten und Diskontinuitäten in den Entwicklungen der vormodernen Gesellschaften in den Blick.

In einem zweiwöchentlichen Rhythmus werden aktuelle Forschungsarbeiten und Werkstattberichte von DoktorandInnen wie auch von eingeladenen ReferentInnen aus dem In- und Ausland vorgestellt.

Das Kolloquium findet 14-tägig im Departement Geschichte, Hirschgässlein 21, in Raum 3 im 1. Stock, statt.

Organisé par: 
Departement Geschichte Basel
Contact
Lieu de l'événement
Departement Geschichte
Hirschgässlein 21
4051
Basel
Bâle Ville
Langues de l'événement: 
Allemand
Informations supplémentaires sur l'événement
Coûts de participation
Prix de l'événement: 
0.00 CHF
Inscription