Call for papers

CfP: Théâtre et société en Suisse romande (1750-1939)

15.01.2018
Lausanne

Ce colloque se fixe pour objectif de mettre en lumière les pratiques et les enjeux socio-culturels du théâtre dramatique et lyrique à une époque où ce divertissement n’est pas encore institutionnalisé. Nombreux sont les fonds d’archives en Suisse romande qui restent encore inexplorés ou mériteraient d’être étudiés avec une approche nouvelle. Les communications, issues d’horizons disciplinaires divers – histoire, histoire de l’art, histoire de la littérature, musicologie –, s’inscriront dans le cadre des orientations suivantes :
- Circulation des troupes et réception

UNIL, Section d'histoire

Call for applications: Ukrainian Research in Switzerland Workshop Grants

08.12.2017
Basel

The research initiative “Ukrainian Research in Switzerland” is calling for applications for two workshop grants for the 2018 spring semester (February to June) and the 2018 autumn semester (September to January).

Ukrainian Research in Switzerland

Cfp: Neue Forschungsarbeiten über die Schweizer Sportgeschichte

15.11.2017
Neuchâtel

Der neugegründete Verein Schweizer Sportgeschichte engagiert sich für die Vermittlung von bestehendem Wissen sowie für den Anstoss zur weiterführenden Forschung und die Förderung von Jungforschenden auf dem Gebiet der Schweizer Sportgeschichte.

Verein Schweizer Sportgeschichte (VSSG)

Cfp: « Unternehmen, Institutionen, Territorien » (traverse 3/2019)

30.11.2017
/

Dieses Themenheft von Traverse will Beiträge zusammenbringen, welche Interaktionen zwischen Unternehmen, Institutionen und Territorien untersuchen. Es greift somit drei klassische Themen der Wirtschaftsgeschichte auf: Unternehmen, als zentrale Akteure von Wirtschaft und Gesellschaft; Institutionen bzw.

Traverse Zeitschrift

CfP: Sektion “Digitale Geschichtswissenschaft” beim 52. Historikertag 2018

16.10.2017
Münster

Nach dem großen Interesse im letzten Jahr möchte die AG Digitale Geschichtswissenschaft im VHD auch beim nächsten Historikertag in Münster (25.-28. September 2018) wieder eine Sektion zur Digitalen Geschichtswissenschaft einreichen.

Mareike König

CfP: Gendering Humanitarian Knowledge: Global Histories of Compassion from the Mid-Nineteenth century to the Present

31.12.2017
Genève 4


organisée par l'iEH2 et l'Institut Etudes Genre de l'Université de Genève ainsi que l'IMF (CSIC-Milà i Fontanals, Barcelone)

Cfp: Embedded Digitalities / Digitalisierung im Alltag

15.10.2017
Basel

Mit dem angehängten Call for Papers möchten wir zu Beiträgen für die Kommissionstagung der DGV-Kommission "Digitalisierung im Alltag" Embedded Digitalities einladen, welche am 5.-7.4.2018 in Basel stattfindet.

Die Tagung findet in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde (SGV) und Tsanta, der Zeitschrift der Schweizerischen Ethnologischen Gesellschaft, statt. Die Tagung findet auf Englisch und Deutsch statt. Präsentationen können in beiden Sprachen gehalten werden.

DGV-Kommission "Digitalisierung im Alltag", Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde (SGV), Zeitschrift der Schweizerischen Ethnologischen Gesellschaft

CfP: Jugoslawienkriege und Geschichtskultur

30.09.2017
Aarau

Jugoslawienkriege und Geschichtskultur. Vergangenes Unrecht, Umgangsweisen und Herausforderungen. Internationale Tagung im Rahmen der Tagungsreihe «Erinnerung - Verantwortung - Zukunft»

Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik | Zentrum für Demokratie Aarau

Appel à contributions: War and Displacement Ottoman Empire 1890s-1923

31.12.2017
Lausanne

25-26.10.2018, Lausanne
Colloque international: War and Displacement Ottoman Empire 1890s-1923

The 1923 Treaty of Lausanne not only epitomizes the formal peace settlement between Turkey and the Entente, but also the actual disintegration of the Ottoman Empire and thus the transition from empire into diverse nation-states. The Ottoman demise was, however, a complex and sometimes contingency process, in which both states and non-state actors (local armed groups, transnational advocacy networks, refugees) played a fundamental and, not less importantly, intermingled role.

Justus-Liebig-UniversitätGiessen, LABEX EHNE, Universität Basel, Universität Zürich, Université de Genève, Université de Lausanne, Boğaziçi University Istanbul

Transnational Violence: Paramilitary Networks in the 20th Century

01.12.2017
Zurich
Event category: 

Workshop for junior scholars
University of Zurich

Paper proposals: please send a working title, an abstract of 200-400 words and a short CV to adrian@adrianh.ch.

Deadline: 31 August 2017

Event organizer: 
Dr. Adrian Hänni, Distance Learning University Switzerland; MA Daniel Rickenbacher, Militärakademie ETH Zurich; MA Thomas Schmutz, University of Zurich

Pages

Subscribe to Call for papers