Open Access

Nachtrag zum überarbeiteten Google Book Settlement

Wie bereits in einem früheren Eintrag berichtet wurde, reichten am 13. November Google und die US-amerikanischen Autoren- und Verlagsverbände eine überarbeitet Fassung des so genannten Google Book Settlement bei einem Gericht in New York ein, das in der Zwischenzeit vom zuständigen Richter vorläufig auch angenommen wurde. Die entsprechende Anhörung wird für den 18. Februar 2010 festgesetzt.

Read more

Open Access Pro und Contra

Die Thematik Open Access hat seit ein paar Jahren Hochkonjunktur und bewegt in unterschiedlicher Weise die Gemüter von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen. Aber auch in Forschungs- und Lehreinrichtungen, in den diversen wissenschaftlichen Förderagenturen und in den Verlagen wird diese Thematik heiss und zuweilen auch sehr kontrovers diskutiert.

Read more

Die Digitalisierung durch Google schürt Hoffnungen und Ängste

Im Verlauf des Oktobers 2009 wird sich herausstellen, ob Google mit seiner Politik der ungefragten Digitalisierung von Büchern weitermachen kann oder nicht. Im sogennanten im Jahr 2008 abgeschlossenen "Settelment" zwischen den us-amerikanischen Verleger- und Autorenverbänden und Google wurde festgelegt, zu welchen Bedingungen in der Zukunft Google mit seiner Digitalisierungspolitik fortfahren kann. Die endgültige gerichtliche Zustimmung zu diesem Vergleich steht noch aus und soll nun im kommenden Oktober erfolgen.

Read more

Informationen zu Open Access

Wer sich über die Thematik Open Access informieren will, kann auf eine Reihe erstklassiger Informationsplattformen zurückgreifen. Neben dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) betriebenen open-access.net bietet auch die Internetseite von ZORA (Zurich Open Repository and Archive) viel Information und konkrete Handlungsanleitungen zu diesem Thema.

Read more

Neue Open Access Zeitschrift für die Geschichtswissenschaft

Wie auf open-access.net zu lesen ist, erscheint am 15. Oktober die erste Ausgabe der Open-Access-Zeitschrift AEON. Forum für junge Geschichtswissenschaft.

Um die Akzeptanz der neuen Open-Access-Zeitschrift unter der Scientific Community zu fördern, legt AEON grossen Wert auf die Einhaltung wichtiger qualitativer Standards. Die Kriterien akademischer Publikation erfüllt AEON mittels Intersubjektivität, eines Peer-Review-Verfahrens und der Publikation der Beiträge in einem OpenAccess-Journal.

Read more

Pages

Subscribe to Open Access