Call for papers

Appel à contributions: Les dimensions transnationales de l’anticommunisme de guerre froide: actions, réseaux, transferts

02.09.2010
Fribourg
Veranstaltungsart: 

Colloque international - Fribourg (Suisse) - 26-29 octobre 2011.
Délai de soumission des contributions: 1er septembre 2010.

L’objectif du colloque est d’explorer le caractère transnational de l'anticommunisme, en s’attachant aux connexions, liens, échanges, rapports et transferts entre les sociétés. Il s’interrogera sur la notion de «solidarité anticommuniste occidentale», à ses réalisations comme à ses limites ou échecs, à sa double nature privée et publique («State-Private Networks»).

Veranstalter: 
Prof. Dr Giles Scott-Smith (Institute for History, Leiden) et Domaine Histoire des sociétés contemporaines, Université de Fribourg (Suisse)

Les représentations historiques et la réécriture du passé dans la Russie post-soviétique

30.05.2010
Genève

Appel à communication:

Les représentations historiques et la réécriture du passé dans la Russie post-communiste, tel sera l’objet de la conférence pluridisciplinaire et internationale qui se tiendra à Genève sous l’égide de l’Institut Européen (groupe d’Études des pays d’Europe centrale et orientale - GEPECO) et de la Faculté des Lettres (unité de russe et unité d’histoire contemporaine) de l’Université de Genève en mai 2011.

Institut Européen, Université de Genève

L'apprentissage du pluralisme religieux au XIXe siècle (1815-1907). Le cas genevois dans son contexte Suisse et international

31.05.2010
Villars-sur-Glâne

Les doctorants intéressés par ce séminaire de recherche sont invités à présenter un projet de communication d’une page d’ici au 31 mai 2010 aux deux adresses indiquées ci-dessous. Les décisions seront communiquées dans un délai d’un mois.

F. Amsler, B. Hodel, S. Scholl

Globalization of Churches: The World Council of Churches since the 1960s

15.04.2010
Bogis-Bossey

Das DFG-Forschungsprojekt „Auf dem Weg zum globalisierten Christentum: Die europäische Ökumene und die ‚Entdeckung’ der ‚Dritten Welt’ veranstaltet vom 04.-06.03.2011 eine internationale Konferenz im Ökumenischen Institut Bossey/Genf, die sich schwerpunktmäßig mit dem Globalisierungsprozess des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in den 1960er und 1970er Jahren beschäftigen wird.

PD Dr. Katharina Kunter, DFG-Projekt „Globalisiertes Christentum“, Universität Karlsruhe Genf

Perspektiven der Aufklärung – zwischen Mythos und Realität. Internationale Konferenz

01.04.2010
Bern

- Welchen Stellenwert hat das Projekt Aufklärung heute? Welche Veränderungen lassen sich beobachten?
- Was wurde/wird damit traditionellerweise verbunden?
- Was bedeutet Aufklärung aus der Sicht einer bestimmten (Sub-)Disziplin?
- Wie wird die Kritik an der Aufklärung/Demokratie gerechtfertigt, welche Alternativen gibt es?
- Was war/ist das Versprechen der Demokratie?

Dr. Dietmar J. Wetzel; Aleksander M. Zieliński, Universität Bern, Institut für Soziologie Bern

Erster Schweizerischer Kongress für Kunstgeschichte

29.01.2010
Bern

Die Vorbereitungen für diesen kunsthistorischen Grossanlass schreiten voran. Die Sektionen (Panels) sind gebildet. Sie finden unten stehend das pdf mit den 'Calls for Papers' für alle 12 Sektionen (Panels), jeweils auf Deutsch und Französisch. Der Vorstand der VKKS und die Sektionsleiter freuen sich auf Ihre Eingaben! Bitte beachten Sie die Richtlinien. Eingabeschluss für alle Sektionen (Panels) ist der 29. Januar 2010.

Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz

La restauration des oeuvres d'art en Europe entre 1789 et 1815 / Restaurierung von Kunstwerken in Europa zwischen 1789 und 1815

01.05.2010
Genève

Appel à contributions pour le colloque : La restauration des oeuvres d'art en Europe entre 1789 et 1815. Pratiques, Transferts, Enjeux.

Extraits de la présentation:
L’étude de la restauration des oeuvres d’art s’impose actuellement comme un objet de recherche stimulant et innovant.

Faculté d'histoire de l'art, Université de Genève

Die Rolle der Wissenschaft in Gesellschaft und Politik Ostmittel- und Südosteuropas (13. Arbeitstreffen)

24.01.2010
Zürich

Das Forum Ostmittel- und Südosteuropa lädt hiermit zum 13. Arbeitstreffen am 13. März 2010 ins Historische Seminar der Universität Zürich ein.

Im Rahmen des Arbeitstreffens richten wir den Fokus auf die gesellschaftliche und politische Rolle und Bedeutung der Wissenschaften und Wissenschaftler in Ostmittel- und Südosteuropa. Während des 19. und 20. Jahrhunderts nahmen zahlreiche Wissenschaftler verschiedenster Fachrichtungen auf unterschiedliche Art und Weise Einfluss auf Gesellschaft und Politik in Ostmittel- und Südosteuropa.

Das Forum Ostmittel- und Südosteuropa (FOSE)

Crossroads'. 1. Summerschool Shaping Europe: Imagined Spaces and Cultural Transactions 1450-1700'

30.01.2010
Basel

Application: Please send a 500 word abstract of your
PhD project and a letter of recommendation to info-kultop@unibas.ch or to Kompetenzzentrum Kulturelle Topographien, Nadelberg 6, CH-4051 Basel, Switzerland, January 30, 2010. Successful applicants will be informed by February 28, 2010.

more informations: http://www.infoclio.ch/de/node/114210

Prof. Dr. Susanna Burghartz, Historisches Seminar; Ina Habermann, Englisches Seminar, Universität Basel Basel

Histoire de la lecture en Suisse romande: pratiques et institutions

31.01.2010
Neuchâtel

En 2008 a été lancé un grand projet scientifique autour d’une histoire de la lecture en Suisse romande, dont le point d’aboutissement sera un ouvrage synthétique privilégiant la démarche comparative à l’échelon romand, ainsi qu’une réflexion sur la longue durée.

Association pour l’Histoire du livre et de la lecture en Suisse romande

Seiten

Call for papers  abonnieren