Neues reaktionäres Denken: Wissenshistorische Perspektiven

13.12.2017

13. Dezember 2017, 18.15-20 Uhr

ZGW Kolloquium
Diskussion mit Ana Teixeira Pinto (Universität der Künste Berlin) und Prof. Dr. Damir Skenderovic (Université de Fribourg)

Reaktionäres, rechtes und neoliberal-antidemokratisches Denken ist derzeit nicht nur in Politik und Medien präsent, sondern wird zunehmend auch in (para-)akademischen Diskursen sichtbar. Zentrale Bezugspunkte dieses Denkens sind Technik und Wissenschaft – vom Silicon Valley bis zu Biotech und Komplexitätstheorie –, angereichert mit einschlägigen Theorieangeboten der Geistes- und Kulturwissenschaften. Weisen auch diese für die Wissensgeschichte wichtigen Theorieprojekte – Posthumanismus, Akzelerationismus, „neue Ontologien“, usw. – neoliberale und/oder reaktionäre Tendenzen und Genealogien auf?

Veranstalter: 
Zentrum Geschichte des Wissens
Kontakt
Veranstaltungsort
ETH Zürich, RZ Gebäude
Clausiusstrasse 59
8092
Zürich
Zürich
Sprachen der Veranstaltung: 
Deutsch
Zusätzliche Informationen
Anhang: 
Kosten
Kosten Veranstaltung: 
0.00 CHF
Anmeldung
Anmeldung bei Kontaktperson
Anmeldeschluss: 
11.12.2017