Erinnerungskorrekturen

10.09.2017

10. September 2017, 11.00–15.45 Uhr

Macht und Erinnerung – Eine Tagung der SGKW
Woran, an welche Menschen oder Ereignisse soll man sich erinnern? Für die Ewigkeit installierte Strassennamen oder Denkmäler werden errichtet, vielleicht restauriert. Oder eliminiert. Denn was heute als erinnerungswürdig gilt, kann später Kritik hervorrufen. Anhand von Beispielen wird über derartige Vorgänge und deren
Archivierung diskutiert. Die Schweizerische Gesellschaft für Kulturwissenschaften (SGKW) und das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich (AfZ) laden ein zum Nachdenken über die Frage: «Wer macht Erinnerung?»

Europäische Tage des Denkmals
Die 24. Ausgabe der Europäischen Tage des Denkmals in der Schweiz findet am 9. und 10. September 2017 zum Thema «Macht und Pracht» statt. Burgen, Schlösser oder Staatsbauten repräsentieren durch Lage, Grösse und Ausstattung den Herrschaftsanspruch oder die wirtschaftliche Kraft ihrer Erbauer. Wer sieht in einem modernen Schulhaus den Staat als Garant für Bildung gespiegelt? Was erfahren wir von archäologischen Funden oder von Gedenktafeln im öffentlichen Raum über frühere Machtverhältnisse? Die Denkmaltage 2017 spüren den mal eindeutigen, mal versteckten Formen der Macht im kulturellen Erbe nach.

Veranstalter: 
Schweizerische Gesellschaft für Kulturwissenschaften (SGKW) und das Archiv für Zeitgeschichte
Veranstaltungsort
Archiv für Zeitgeschichte ETH Zürich
Hirschengraben 62
8092
Zürich
Zürich
Zusätzliche Informationen
Anhang: 
Kosten
Kosten Veranstaltung: 
0.00 CHF
Anmeldung
Anmeldung bei Kontaktperson