Der strafende Sozialstaat: zur Geschichte der Heim- und Verdingkinder

12.12.2017


Vortrag von Martin Langweiler (Basel) im Rahmen der Ringvorlesung "Kindheiten"
Öffentliche Ringvorlesung im Herbstsemester 2017

Zeit: jeweils Dienstag, 16 – 18 Uhr
Ort: Universität Basel, Vesalianum, Grosser Hörsaal
Bereits 1960 hatte der französische Historiker Philippe Ariès auf die Bedeutung der Geschichte der Kindheit für die europäische Sozialgeschichte hingewiesen, doch bis heute weist diese Geschichte grosse Forschungslücken auf. In den letzten Jahren wurde die historische Kindheitsforschung jedoch neu belebt und erfreut sich auch in der Öffentlichkeit wachsender Beliebtheit.
In der Ringvorlesung werden neuere Forschungsansätze und -ergebnisse epochen- und raumübergreifend präsentiert und zur Diskussion gestellt. Sie bietet erstmalig auch die Gelegenheit, das Thema Kinder und Kindheiten in der historischen Langzeitperspektive betrachten zu können

Interessierte Studierende aller beteiligten Fächer wie aber auch Hörerinnen und Hörer sind herzlich willkommen!

Veranstalter: 
Universität Basel
Kontakt
Veranstaltungsort
Universität Basel
Hirschengässlein 21
4051
Basel
Basel Stadt
Zusätzliche Informationen
Kosten
Kosten Veranstaltung: 
0.00 CHF
Anmeldung